Dresdner Spaziergänge auf den Spuren von Schriftstellerinnen des 20./21.Jh.

Der alte Eliasfriedhof

Die Autorin und Musikerin Uta Hauthal lädt in einer Reihe von insgesamt 9 Veranstaltungen ein, das eigene Erleben beim Gehen mit Beschreibungen aus Johanna Marie Lankaus bekanntestem Buch Dresdner Spaziergänge (1912) zu vergleichen und in Beziehung zu setzen. Zusätzlich bringt sie den Teilnehmern weitere Schriftstellerinnen und deren Werk nahe, die sich sowohl mit der Stadt als auch ihrer Zeit kritisch und tiefgründig auseinandergesetzt haben. Der 9. Spaziergang führt über den alten Eliasfriedhof, denn Lankau widmet diesem mauerumfriedeten Garten ein ganzes Kapitel ihres Buches. Außerdem wird die Schriftstellerin Marianne Bruns (1897-1993) noch einmal mit ihrem reichhaltigen Werk, Informationen aus ihrem Nachlass und vor allen Dingen mit ihren Gedichten vorgestellt (Ungewöhnliche Liebeserklärung, Halle-Leipzig, 1990)

Treffpunkt: 24.10.20, 14 Uhr, Eingang Eliasfriedhof

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten

In Kooperation mit DenkMalFort!e.V.

Gefördert von der Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz

Die Zusammenstellung aller aktuellen Veranstaltungstermine findet sich hier: http://utahauthal.de/termine/

 
 
 
 
Menü schließen